Rio Reiser offizielle Homepage des Rio Reiser Haus e.V. Fresenhagen
Rio Reiser
homemusikphotospresseinfopressespiegelbiographieverein
zeitreiselinksbestellungimpressumkontakt
Startseitewww.rioreiser.de - Pressespiegel


Der bisher eigentlich zweifelsfrei als der größte Komponist des europäischen Abendlandes angesehene Johann Sebastian Bach, so hat uns das ZDF in seiner „Unsere Besten-Sendung“ am 23.11.07 belehrt, muss doch kompositorisch reichlich versagt haben und kam so auf der Beliebtheitsskala des ZDF nur auf Platz 34!

Johann Sebastian Bach

Er unterlag damit um 19 Punkte den "Böhse Onkelz". Die grandiosen bayerischen Schürzenjäger degradierten den sächsischen Komponisten der Matthäus-Passion noch weitaus höher. Diese Gruppe landete auf Platz 14 der ZDF-Schwachsinnsskala. Da hatte Rio Reiser ja noch Glueck, er landete auf Platz 41, noch vor Hildegard Knef und immerhin kam Beethoven noch um einen Punkt vor Roy Black ans Ziel.

Böhse Onkelz

Aber auch schön, dass Udo Jürgens ("Aber bitte mit Sahne") hauchdünn noch vor Mozart (bekannt durch seine Mozartkugeln) gewann. Ein wenig schade war es allerdings, dass dieser Händel, der Komponist der Eurovisionseingangshymne, von den ZDF-Bischöfen erst gar nicht nominiert wurde, denn um so leichter fiel es den Junioren dem großartigen Schöpfer der Fußball-WM-Hymne Herbert Gröne-meyer den Platz Eins der ZDF-Hitparade aus 300 Jahrhunderten Musikgeschichte für die nächsten tausend Jahre zu übergeben. Ja, so wird in einem fastfoodstaatlichen deutschen Sender Kulturge-schichte geschrieben. Die „letzten“ (Platz 50), waren die Sportfreunde Stiller. Naja, dann wird es in Zukunft um diese Band ein wenig stiller, oder sie müssen mehr Sport treiben, siehe Grönemeyers-WM-Hymne. Und bitte keine Wassermusik mehr, darin ging beim ZDF sogar der Händel baden.

>> weiter zu "Unsere Besten - Musikstars": Die Top 50 im Überblick