Rio Reiser offizielle Homepage des Rio Reiser Haus e.V. Fresenhagen
Rio Reiser
homemusikphotospresseinfopressespiegelbiographieverein
zeitreiselinksbestellungimpressumkontakt
Startseitewww.rioreiser.de - Presseinfo

HERR FRESSACK UND DIE BREMER STADTMUSIKANTEN

von HOFFMANNS COMIC TEATER & TON STEINE SCHERBEN

Genaugenommen hat sowieso alles ganz anders angefangen. Nicht erst mit der ersten Single von "TON STEINE SCHERBEN"... Schon mit 14 Jahren war Rio Hauskomponist für die Theater-Truppe um seine beiden Brüder. Zuerst noch am "Neuen Theater Nürnberg", ein Jahr später für die daraus entstandene ,"TEATER"-Kommune, und 1967 dann bereits in Berlin für die gemeinsame Rockoper "Robinson 2000". Kurz darauf gründeten sie mit alten Freunden wie Dietmar Roberg das "HOFFMANNS COMIC TEATER" und schrieben und spielten Stücke wie das "Okkollo" - auch ,,Sumpfoper" genannt. Auf das kreative Potential des Möbius-Clans waren inzwischen auch andere aufmerksam geworden. Es gab Aufträge vom "Forum-Theater" am Berliner KuDamm und fürs ZDF eine Musical-Produktion.

So verwundert es daher keinen mehr, dass auch die ersten Songs von "TON STEINE SCHERBEN" aus Theaterstücken stammten - schon auf der ersten Single ... Aber auch in den folgenden Jahren riss der Kontakt zwischen Rio und den alten Theaterfreunden nie ab. Das Stück HERR FRESSACK UND DIE BREMER STADTMUSIKANTEN ist dabei nur ein Beispiel von vielen. Die Schallplatte wurde 1973 nach der 2. Scherben-LP ,,Keine Macht für Niemand" für den Rotbuch-Verlag aufgenommen. Die Geschichte basiert auf einem Theaterstück des "HOFFMANNS COMIC TEATER", das auf den Straßen der Gropiusstadt und des Märkischen Viertels für Kinder gespielt wurde. Die Aufnahmen fanden in der "TON STEINE SCHERBEN"-Wohnung am Tempelhofer Ufer statt, wo die Türen den ganzen Tag offen standen und ein ständiges Kommen und Gehen herrschte. Dieses Lebensmodell hatte neben seinen Tücken auch seine ausgesprochenen Vorzüge: Wann immer 'Massen' für eine 'rauschende Party' oder das Schlachtengetümmel eines Aufstandes der Tiere benötigt wurde, die 'Massen' waren da. Dabei entstanden witzige, spontane Stimmungen, Situationen und Sprüche, die den Aufnahmen viel Atmosphäre und einen besonderen Charme geben. Jetzt liegen sie erstmals als CD vor - wie gewohnt liebevoll digital remastered und in einem wunderschönen Cover mit ausführlichen Informationen und vielen Illustrationen vom Autor des Stückes Dietmar Roberg.

Aufführung!
Die Musikschule Bad Nauheim wird das Jugendmusical "Herr Fressack und die Bremer Stadtmusikanten" das erste mal seit den 70er Jahren zur Wiederaufführung bringen.
Termine

29.04. Berlin, Volksbühne 30.04. Berlin, Volksbühne im Rahmen der Rio Reiser-Scherben-Nacht 12.05. Bad Nauheim, Sprudelhof 14.05. - 21.05. Bad Nauheim, Sprudelhof
Das Label Möbius Rekords wurde für Veröffentlichungen aus Rio Reisers Nachlaß ins Leben gerufen, um den Einfluß auf alle Details der Produktion zu behalten. Bisher sind erschienen:
"Abschied von Rio - Das Konzert der Freunde" (DCD 1997 Indigo Vertrieb)
"Rio Reiser / Am Piano I" (CD 1998)
"Rio Reiser / Am Piano II" (CD 1999)
"Rio Reiser live in der Seelenbinder-Halle"(DCD 1999)

Für weitere Informationen verweisen wir auch auf den ausführlichen Begleittext im Cover der CD und hier im Netz.

Die CD ist erhältlich über: Buschfunk-Vertrieb GmbH, Rodenbergstr.8, 10439 Berlin, Tel. 030 - 445 9380 oder 4447289

Wenn sie eine Besprechung planen sollten, senden wir Ihnen gerne kostenlos ein Belegexemplar zu. Ansprechpartner für alle Medien ist:

RAINER BÖRNER
fon: 030 - 261 1415 oder fax: 030-843 101 92
e-mail: rioarchiv@t-online.de