Rio Reiser offizielle Homepage des Rio Reiser Haus e.V. Fresenhagen
Rio Reiser
homemusikphotospresseinfopressespiegelbiographieverein
zeitreiselinksbestellungimpressumkontakt
Startseitewww.rioreiser.de - Musik

Rio Reiser: Familienalbum – Eine Hommage (VÖ: 27.10.2003)
Label: Safety Records - Mit Sicherheit Musik GmbH (www.safety-records)
Vertrieb: edel records

Eine Familie ist gemeinhin gekennzeichnet durch verschiedene Generationen mit höchst individuellen Erfahrungen, Geschmäckern und Lebenseinstellungen. Jedes Familienmitglied hat meistens eigene Freunde und teilt sich mit den anderen gemeinsame Bekannte. Auch wenn man unser Familienalbum aufschlägt, gibt es eine Person, auf die sich alle mit Respekt beziehen ...

Rio Reiser (9.1.1950–20.8.1996), der sensible Songpoet & kompromisslose Vollblutmusiker. Einer, der seine Songs mit unfassbarer Energie & Leidenschaft lebte.
Politisch motiviert begann er 1970 als Texter, Sänger und Gitarrist der wegweisenden Band Ton Steine Scherben aussagekräftige, rebellische Texten in deutscher Sprache mit für damalige Zeit progressiver Rockmusik zu verbinden. Schon früh entstanden zeitlose Songs, deren kompositorische und lyrische Kraft von jeder neuen Jugend aufgesogen, umgesetzt und verbreitet wurde, speziell musikalisch.
Nach dem Split der Band 1985 machte Rio Reiser solo weiter Musik. Die Arrangements wurden poppiger, doch die politische Haltung und die sprachmächtigen Texte blieben bestehen, so wie auch sein Gesang, der die Glätte der Musik aufraute, Ecken und Kanten bot, auch schon mal bewusst dreckig klang. Viele seiner frechen Rocknummern & subtilen Balladen haben jede Modewendung der schnelllebigen Musikszene überlebt.

Jetzt stecken wir in den wackligen Kinderschuhen des 21. Jahrhunderts. Geprägt von Unsicherheit und Oberflächlichkeit haben Menschen, die sich und ihre Umwelt kritisch reflektieren, einen überall spürbaren Bedarf an Inhalten. Rock- und Popmusik ist gesellschaftlicher Gradmesser und oft auch treibende Energie solcher Entwicklungen, und nur wenigen Künstlern gelingt es, diesen Trend mit Zeit und Geist aufzunehmen.
Im aktuellen Kontext der Popularität deutschsprachiger Rock- und Popmusik ist es höchste Zeit, den Pionier Rio Reiser und sein Werk endlich auch musikalisch anzuerkennen und zu würdigen, in dem man – und das eint diese kleine Familie – mit Hochachtung & Authentizität von Rio Reiser geschriebene Songs singt.
Der renommierte Musikproduzent Franz Plasa hat sich mit dem „Phänomen Reiser“ auseinandergesetzt und es ist ihm gelungen, namhafte deutsche Interpreten aus den unterschiedlichsten Genres und Geburtsjahren für dieses einmalige Projekt zu gewinnen. Dabei sind Interpreten, die mitunter selber ernsthafte Songschreiber sind, die ihren ganz eigenen Stil und Anspruch haben, die vor allem in deutscher Sprache vermitteln können, was sie bewegt. Und so, wie all diese Künstler die Kraft und Emotionalität der von ihnen präsentierten Songs in die heutige Zeit stellen, schließt sich der Kreis zu dem Geehrten, der dies als erster vollbracht hat.
Innerhalb des Repertoires lässt sich eine Brücke schlagen vom ersten Album der Ton Steine Scherben 1971 bis hin zu Rio Reisers Nachlass:
Xavier Naidoo und die Söhne Mannheims haben mit ihrer großartigen Version von „Mein Name ist Mensch“ (vom Album „Warum geht es mir so dreckig?“, 1971) viel Soul und eigenes kreatives Potenzial in Rios Vision gelegt. Nena rockt „Schritt für Schritt ins Paradies“ (vom Album „Keine Macht für Niemand“, 1972) und erzeugt Gänsehaut.

Während die zarte Jugend der Band Wir sind Helden in ihrer sehr authentischen Version
von „Halt Dich an Deiner Liebe fest“ (vom Album „Wenn die Nacht am tiefsten“, 1975) stark an den jungen Reiser erinnert, covern Die Sterne einen Song vom gleichen Scherben-Album – „Wenn die Nacht am tiefsten ist“ – in der für sie typischen monotonen Lässigkeit. Ebenfalls sehr eigen & extrem interpretiert Joachim Witt die zwanzig Jahre alte, aber immer noch gültige fragende Bestandsaufnahme „Wo sind wir jetzt“ (vom Album „Scherben“, 1983).
Seinen größten Erfolg feierte Rio Reiser anno 1986 mit seinem ersten Solo-Album „Rio I.“, was sich auch in der Quantität der hier gewählten Songs wiederspiegelt:
Ferris MC wäre auch im Jahr 2003 gerne „König von Deutschland“, während die Familie Schlegl originalgetreu betont, dass immer noch vieles wahr, aber ansonsten „Alles Lüge“ ist. Diesen frechen Popsongs stehen zwei zeitlose schöne Rio-Balladen vom gleichen Album zur Seite: „Für immer und Dich“, hier interpretiert von Marianne Rosenberg, die mit Rio Reiser befreundet war und zusammengearbeitet hat, und „Junimond“, jugendlich sehnsüchtig gesungen von Marlon.
Neu in unserer Familie ist die Nachwuchssängerin Jessina mit einer charmanten Version von „Wann“ (vom Album „Blinder Passagier“, 1987). Elektronisch galant schildert Paula, was „Mitten in der Nacht“ (vom Album „Über alles“, 1993) so alles passieren kann.
Dass sich auch in der posthum geöffneten Schatzkiste eines einflussreichen Künstlers wertvolles Material befindet, zeigten die beiden Piano-CDs von Rio Reiser mit teilweise bisher unveröffentlichten Titeln aus seinem Nachlass. Daraus schöpften die wieder auferstandenen Fehlfarben die dynamische Nummer „Nicht nochmal“ (vom Album „Am Piano I“, 1998), aus der sie einen punkigen Kracher machten, und Fettes Brot erkannten die Lethargie unserer Zeit im Song „Ich bin müde“ (vom Album „Am Piano II“, 1999), den sie in einen faszinierenden, modernen Groove packten. Der Komponist dieses
Stückes, Michels, schrieb auch andere Songs zusammen mit Rio und sang für dieses Album erstmals das unveröffentlichte gemeinsame Werk „Bald Zuhause“ ein.
Wenn man weiß, dass Rio Reiser vom Schlager bis zum Punk jede Musik hörte und mochte, dann weiß man auch, dass auf diesem Album wirklich jeder Song seine unbedingte Berechtigung hat – insbesondere sein eigener: „Herzverloren“, Anfang 1985 in den Hamburger Loft Studios aufgenommen, ist ein bisher nicht veröffentlichter, wunderschöner und typischer Rio-Reiser-Song, den Franz Plasa zusammen mit jungen Musikern erst jetzt musikalisch zum einst angedachten Beat-Song vollendet hat.
15 Tracks, mehr als „nur“ Coverversionen – aus der Vergangenheit in die Gegenwart transportiert und für die Zukunft bewahrt. Das Original lächelt immer hindurch, selbst wenn noch so unterschiedliche Künstler ihren eigenen Stilelementen und musikalischen Vorlieben freien Lauf lassen. In diesem Wohnzimmer hängen statt Tapeten Worte an den Wänden.
Dieses wunderbare Familienalbum ist nicht nur eine Hommage an den charismatischen Magier des deutschen Rocksongs, sondern vor allem eine Verneigung vor Rio Reiser. Regina Sommerfeld
edel records GmbH - 22763 Hamburg - Neumühlen 17 Online Promotion - Felix Kosel - Tel. +49 40 89085-175 PRODUKTINFORMATION

Tracklisting

01) Die Sterne "Wenn die Nacht am tiefsten"
02) Familie Schlegl "Alles Lüge"
03) Fehlfarben "Nicht Normal"
04) Ferris MC "König Von Deutschland"
05) Fettes Brot "Ich Bin Müde"
06) Jessina "Wann"
07) Marianne Rosenberg "Für Immer Und Dich"
08) Marlon "Junimond"
09) Nena "Schritt Für Schritt Ins Paradies"
10) Paula "Mitten In Der Nacht"
11) Rio Reiser "Herzverloren"
12) Söhne Mannheims "Mein Name Ist Mensch"
13) Wir Sind Helden "Halt Dich An Deiner Liebe Fest
14) WITT "Wo Sind Wir Jetzt"
15) Michels "Bald Zuhause"