Rio Reiser offizielle Homepage des Rio Reiser Haus e.V. Fresenhagen
Rio Reiser
homemusikphotospresseinfopressespiegelbiographieverein
zeitreiselinksbestellungimpressumkontakt
Startseite


Fresenhagen 11, das Rio Reiser-Haus, ist zum Verkauf ausgeschrieben. Die Medien haben bundesweit darüber berichtet. ( siehe auch: rioreiser.de /presse).

Die heimliche Hoffnung unter den vielen tausend prominenten und nichtprominenten Menschen, denen „die Freie Republik Fresenhagen“ als ganz besonderer Ort ans Herz gewachsen ist, fände sich ein vermögender Spender oder eine zu Reichtum gelangte Lottogewinnerin, als Retter oder Retterin, hat sich bisher nicht erfüllt.
Gelegentlich geäußerte Vermutungen, die Immobilie fände keinen interessierten Käufer, haben sich nicht bestätigt. Es gibt sie. Die Scherben Family, der mittlerweile mehrfach übermittelt wurde, dass ihr Kaufinteresse vorrangig behandelt würde, gehört bisher nicht zu den interessierten Käufern.

Rios Erben, die Brüder Möbius, können diesen wunderbaren, diesen historischen Ort deutscher Rockgeschichte, nicht länger unterhalten. Sie haben das, als finanziell und juristisch verantwortliche Eigentümer, dreizehn Jahre lang für die Allgemeinheit getan, ohne daraus einen privaten Nutzen gezogen zu haben oder ziehen zu wollen. Die Einnahmen aus Gema und Lizenzen, der Erlös aus dem Verkauf von CDs, waren und sind die Basis für den Erhalt des Rio Reiser-Hauses. Von dem Trend sich aus dem Internet seine Lieblingskünstler, ob Pop, Rock, Klassik, kostengünstig oder kostenfrei herunterzuladen ist auch Rios Musik betroffen.
Das Rio Reiser Haus in Fresenhagen 11 kann sich beim besten Willen, unter Ausnutzung aller Einnahmequellen nicht selber tragen. Bei einem jährlichen Kostenaufwand von circa 75 000 € kann dieser lebendige Kulturort nur durch Zuwendungen von anderer Seite – ob öffentlich oder privat – dauerhaft erhalten bleiben. Die jährlichen Einnahmen aus den Mitgliederbeiträgen der rund 180 Mitglieder – zahlten alle ihren Beitrag, was nicht der Fall ist – reichten allenfalls das Rio Reiser Haus einen Monat lang zu finanzieren.
Ohne Beistand aus privatem Vermögen oder Förderung durch öffentliche Mittel wird dieser authentische Ort in Nordfriesland unwiederbringlich verloren gehen.

In Fresenhagen 11 lebte und wirkte bis zu ihrer Auflösung 1985 die Band Ton Steine Scherben. Zwanzig Jahre lang war Fresenhagen 11 der Wohnsitz des Rockpoeten Rio Reiser. Er ist hier am 20. August 1996 gestorben und wurde hier auch begraben.
Eine Umbettung Rios nach Berlin wird nach einem Eigentümerwechsel unvermeidlich sein, Rios Grab in Fresenhagen ist an behördliche Auflagen gebunden: Die 1996 erteilte Ausnahmegenehmigung erlischt, bei einer rein privater Nutzung. Ohne öffentliche Kulturaktivitäten des Hauses verliert diese Genehmigung ihre Gültigkeit.

Seit dem Jahr 2000 ist das Rio Reiser Haus Veranstaltungsort für Konzerte und Festivals, ist Begegnungsstätte und Gästehaus. Es gibt dort eine Konzertscheune „Winnetous Garagen“, ein Tonstudio und ein Rio Reiser/ Ton Steine Scherben- Museum. Auf den alljährlichen Festivals im August treffen sich hier viele Menschen aus der ganzen Bundesrepublik. Hier gastierten viele bekannte Künstler und unterstützten das Rio Reiser Haus, meistens zu einer kleinen Gage oder ohne ein Honorar zu verlangen. Unter der fähigen Leitung von Diana und Thomas Kleis wurden die Kapazitäten des Hauses bis zur Obergrenze ausgeschöpft. Der spärliche Lohn, den sie für ihre Leistung erhielten, konnte weder ihnen, noch jedem Anderen, mit gleichen Qualifikationen, eine dauerhafte Perspektive bieten.
Um das Haus in einem wirtschaftlich vertretbaren Rahmen zu halten, wurden alle Einnahmequellen, bis an die Schmerzgrenze und darüber hinaus ausgereizt. Die Saubillig Werbung der Mediamarktkette in der Vorweihnachtszeit 2006 - „ Das alles und viel mehr“ eine Zeile aus Rios Song „König von Deutschland“ – brachte nicht nur dem Sony Musik Verlag Deutschland, der die Verlagsrechte aller Rio- Alben besitzt – einen satten Gewinn, auch das Rio Reiser Haus mit seinen permanent finanziellen Nöten konnte von dieser unverhofften Einnahmen anteilig partizipieren. Der König von Deutschland, ganz oder in Häppchen, läßt sich zu Werbezwecken vermarkten, Angebote liegen vor.
Ein Weg um das Rio Reiser Haus dauerhaft zu erhalten kann und wird das das nicht sein.

Noch gibt es das Rio Reiser-Haus, hoch im Norden zwischen Nord- und Ostsee, Sylt und Flensburg, der Ort an dem sich viele musikalischen Begabungen und Größen der deutschen Rockmusikszene Zuhause gefühlt haben. Noch wird Fresenhagen 11 von Roman Kretschmer umsichtig und verantwortungsvoll betreut, und noch ist dort jeder Gast herzlich willkommen.

- Und noch gibt es Bemühungen das Blatt zu wenden:

Gab es in der Vergangenheit keine Aussicht auf Unterstützung durch das Land Schleswig Holstein oder den Kreis Nordfriesland, hat jetzt die SPD Fraktion im NF-Kreistag einen Mehrheitsbeschluss darüber herbeigeführt, dass der Kulturausschuss des Kreises NF nach einer Lösung sucht, um den Verkauf des Rio Reiser-Hauses verhindern. (siehe auch: rioreiser.de /presse).

Auf der letzten Mitgliederversammlung des Rio Reiser-Haus e.V. wurde der Vorstand damit beauftragt die Bedingungen zu prüfen unter denen der Verein als Pächter die finanzielle und juristische Verantwortung für den Betrieb des Rio Reiser – Hauses übernehmen kann.